header
Helmut Pleschke
navigation
  • Startseite
  • mein Euphonium
  • meine Posaune
  • Mein Digitalpiano
  • Posaunenchor
  • Kuhloschreibweise
  • Notendatenbank
  • Dixieland / Jazz
  • Orgelmusik / Drischner
  • PC am Vormittag
  • Links
  • Impressum
  • tonicafugata
  • Dixieland / Jazz

     

    Dixieland

    Jazz - a way of life !!! ???

    Jazz sei nicht nur eine Musikrichtung sondern auch ein "way of life", ein Lebensstil, wird oft gesagt. Dies soll aussagen, dass der Jazz in ganz besonderer Weise im Zusammenhang mit Traditonen , Lebensgewohnheiten und ausdruckvoller Stimmung steht. Das Ergebnis " Jazz " ist nicht Produkt einer normalen Entwicklung sondern ist untrennbar mit 300 Jahren Sklaverei und Unterdrückung sowie Ausbeutung der Afro-Amerikaner durch die Weißen verbunden.
    Die Geschichte des Jazz ist nicht sehr alt, gerade etwas mehr als 100 Jahre, dennoch gibt es einige Grauzonen, weil die entsprechenden Dokumente fehlen. Man bedenke doch, dass die ersten Schallplattenaufnahmen dieser Musik erst 1917 gemacht werden konnten und..
    ja und.... die meisten Jazz-Musiker während der Entstehungsgeschichte des Jazz waren zwar hervorragend praktizierende Musiker, hatten jedoch keine musikalische Ausbildung absolviert und konnten folglich überwiegend weder nach Noten spielen noch konnten sie ihre Musikstücke notenmäßig festhalten.

        
    Jazz.....

    Es gibt so unterschiedliche Arten von Musik, die alle auf ihre Weise unterhaltsam und hörenswert sind. Ich persönlich höre gern Jazz und zwar den klassischen sogenannten archaischen Jazz in Form New Orleans oder Dixieland.

     

    Die klassische Urform des Jazz' ist und bleibt der Blues und innerhalb der großen Vielfalt von Bluesstücken ist der St. Louis Blues immer noch der bekannteste und berühmteste.


    Besonders interessant ist es ja, wenn man von einem Stück sehr viele Variationen hören und analysieren kann. Insbesondere der St. Louis Blues hat viele Musiker inspiriert. Es soll in Berlin einen Sammler geben, der über 2000 unterschiedliche Titel von diesem Stück hat.....

                      
    Das Notenblatt enthält die Melodie incl. Begleitakkorden für den St. Louis Blues. Natürlich haben die ursprünglichen Jazzgruppen ohne Noten gespielt, nur nach Gehör und Inspiration.  



                      

     ... übrigens, die beste Amateur-Dixieland-Band, die ich gehört habe, ist die

                Storyville Jassband aus Arnheim / NL

                                        http://www.storyvillejassband.info/

            zB. bei Youtube -> http://www.youtube.com/watch?v=4cNL8gRz2A8      

    Helmut Pleschke ( C ) HPL 01/2017